Radiofrequenzchirurgie

Die Radiofrequenzchirurgie ermöglicht die Verödung von störendem Gewebe äußerst präzise und auf sanfte Art und Weise (weniger schmerzhaft als Laser). 

Durch den gezielten Einsatz von speziellen Sonden wird eine Schrumpfung (Shrinking) des Gewebes erreicht und damit eine Straffung und Volumenreduktion. 
 
Die genannten Verfahren können einzeln oder in Kombination mit hoher Erfolgsquote eingesetzt werden.

Weiterführende Informationen
nach oben